Deutsch Polizei verhaftet syrischen wegen des Verdachts der Planung Bombenanschlag

Der Verdächtige hatte gedacht, einen Terroranschlag gegen einen Flughafen in Berlin oder einen Verkehrsknotenpunkt im Land Sachsen geplant zu haben.

Auto-Bombe tötet 37 auf Militärlager in MaliAnti-Flüchtling-Gruppe Überfälle Griechische GrundschuleDemonstranten planen, Trump Einweihung zu störenRussland erhält multibillion-Dollar Iran-ProjekteMindestens 30 getötet in Irans Hochhaus Zusammenbruch

Deutsch Polizei verhaftet syrischen wegen des Verdachts der Planung Bombenanschlag

gepostet am 10 Oct 2016 - 02:53

Polizisten einer Spezialeinheit sind an der Yorckgebiet Bezirk Chemnitz im Bild, östlichen Deutschland, wo die deutsche Polizei Kommandos einen Flüchtigen syrischen Bombenanschlag Verdächtiger eine Wohnung am 9. Oktober überfielen die Jagd, 2016. (Foto von AFP)

Die deutsche Polizei hat einen syrischen Staatsbürger verhaftet, weil der Verdacht besteht, einen Bombenangriff auf das Land zu planen.

Nach Angaben der Polizei wurde der Verdächtige während einer nächtlichen Operation in der Stadt Leipzig am Montag früh nach einer zweitägigen Großfahndung festgenommen.

Der Mann wird als Jaber Akbar, ein syrischer Flüchtlinge identifiziert, die die Behörden bei einer Razzia von seiner Wohnung in der östlichen Stadt Chemnitz am Samstag entkommen war.

Die Polizei hatte mehrere hundert Gramm einer "explosiven Substanz" in der Wohnung gefunden.

Lokale Medien berichteten, dass das Material war TATP, das selbst gemachte explosive, die von Terroristen in den tödlichen 13 Angriffe in Paris November verwendet wurde und die 22 Angriffe März in Brüssel.

Aus Sicherheitsgründen wurde vermutet, dass der Verdächtige einen Angriff gegen einen der beiden Berliner Flughäfen oder einen Verkehrsknotenpunkt in seinem Heimatland Sachsen geplant hatte.

Albakr wird Berichten zufolge vermutlich extremistische Gruppen angeschlossen werden.

Im vergangenen Monat verhaftet die deutsche Polizei drei Ausländer wegen des Verdachts der durch die Daesh takfiri Terrorgruppe zu dem europäischen Land geschickt werden Terroranschläge oder rekrutieren neue Mitglieder zu leiten.

Das Trio wurde in Schleswig-Holstein im Norden von Deutschland verhaftet.

Daesh hat behauptet, vor kurzem eine Reihe von Angriffen auf deutschem Boden.

Die takfiri Gruppe hat mehr Angriffe gegen Zivilisten und Sicherheitskräfte in Deutschland über den Beitrag des Landes schwor der US-geführten Koalition ihre Positionen im Irak und in Syrien angeblich Targeting.

Am 24. Juli, ein 27-jährige syrische tötete sich und verletzt 15 Menschen vor einem Café in der Stadt Ansbach in Bayern im Süden von Deutschland.

Daesh behauptete den Angriff und sagte, der syrische Mann ein Rekrut war.

Die takfiri Gruppe behauptete auch einen Angriff im Juli auf vier Passagiere auf eine Regionalbahn in Bayern. Der Teenager Angreifer eine Axt und ein Messer.

Deutschland wurde weiter am 22. Juli rüttelte, wenn ein Jugendlicher das Feuer auf Menschen eröffnet in der Stadt München im Süden in einem Shopping-Mall, tötete neun und verletzte mehr als 35 andere. Die Beamten ausgeschlossen, dass der Fall ein Terrorismus Problem.

Kommentar abgeben