Teheran intl. Die Konferenz über Palästina tritt am 2. Tag einRussischer Botschafter bei UN Churkin stirbt bei 64 JahrenAustralien schlägt Israel zurück und schlägt UNAzeri Führer ernennt Frau als VizepräsidentÄgypten, Jordanien: Keine Zugeständnisse auf Palästina

Japans Importe des iranischen Öls um 26%

Die Zahlen zeigen, dass Japans Ölimporte aus dem Iran von Januar bis August im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 26 Prozent gestiegen sind.

gepostet am 14 Oct 2016 - 21:17

Die Zahlen zeigen, dass Japans Ölimporte aus dem Iran von Januar bis August im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 26 Prozent gestiegen sind.

Die jüngsten offiziellen Zahlen zeigen, dass Irans Exporte von Erdöl nach Japan um fast ein Viertel von Januar bis August stiegen.

Die Zahlen, die das japanische Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie veröffentlicht hat, zeigen, dass die Ölförderung des Iran nach Japan während des Zeitraums durchschnittlich etwa 216.000 Barrel pro Tag (bpd) betrug. Dies ist etwa 26 Prozent höher als das Volumen der iranischen Ölexporte nach Japan im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Auf einer verwandten Seite berichtete Reuters, dass die japanische Ölraffinerie Showa Shell Sekiyu 55 Prozent der gesamten Roheinfuhren des Landes aus dem Iran von Januar bis Juni gekauft hatte. Das entspricht einem Durchschnitt von 113.000 bpd.

Der Iran ist Japans viertgrößter Lieferant von Rohöl nach Saudi-Arabien, den VAE und Katar.

Japan war einer der wichtigsten Kunden des iranischen Öls mit 338.000 bpd Einfuhren vor westlichen Sanktionen auf die Islamische Republik im Jahr 2012. Während der Jahre der Sanktionen, Japan weiterhin Rohöl aus dem Iran importieren, wenn auch in begrenzten Mengen, im Rahmen einer vorläufigen nuklearen Vereinbarung.

Nach der Beseitigung der Sanktionen im Januar haben die asiatischen Importe des iranischen Öls stark zugenommen. Die Importe der vier größten Käufer des Iran - China, Indien, Japan und Südkorea - stiegen im März auf 1,56 Millionen bpd und stiegen damit um 49,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr an. Vor 2012 exportierte der Iran rund 2,3 Millionen bpd, wobei mehr als die Hälfte nach Asien, vor allem China, Südkorea, Indien und Japan ging.

Der Anstieg der Exporte verweist auf den Erfolg des Iran bei der Wiedererlangung des Marktanteils nach der Lockerung der Sanktionen.

Kommentar abgeben